Selbsttherapie und mehr

Dienstag, 18. Mai 2010

Moin Moin

Mal wieder ein random-Beitrag, ohne bestimmtes Thema, in dem ich einfach nur voller Schuldbewusstsein über einen Monat Stille in diesen heiligen Hallen (oder auf diesen heiligen Seiten? Seiten die die Welt bedeuten? whatever) sinnlosen Kram faseln werde. Lest das bloß nicht, Kinder, das ist ganz wertloser, schlimmer schlimmer Schund.

Wie, ihr lest weiter? Selber schuld. Ich sitze hier zwischen Kisten und Kästen in unterschiedlichen Zuständen der Entleerung und Befüllung. Unfassbar, was sich in so einem Zimmer in 8-9 (keine Ahnung wie lange ich wirklich hier gelebt habe) Jahren für Mengen an Scheiße ansammeln. 3 1/2 Kartons sind schon mit Sachen, die ich mitnehmen will, gefüllt, die doppelte Menge an Müll und alten, kaputten, unvollständigen oder irgendwie anderweitig Müll-wertigen Sachen wurde Schon zum Müllhof gefahren. Das ist immerhin fast ein halber Kubikmeter (um genau zu sein, ein Volumen von ziemlich genau 470l), und ich habe bisher erst 2 von 3 Regalen ausgeräumt. Na gut, der Schubladenschrank im zweiten Regal wurde die letzten 5 Jahre nicht benutzt, außer um beim Aufräumen alles reinzuschmeißen. Also: Viel Scheiß drin. Besonders Feuerwerk (In soner Tupperdose hab ich jetzt etwa 25g Schwarzpulver drin, die ich nachher mal "entsorgen" gehen werde), Messer und nutzlose elektronische Bauteile. Ich war halt als Kind schon komisch.

Abgesehen davon geht im Moment alles relativ hektisch zu, son Umzug ist doch irgendwie mehr als erwartet. Einpacken, Zimmer leeren, den ganzen Kram in die neue Wohnung schaffen, da alles aufbauen, vorher muss man sich noch überlegen, wie alles stehen soll, argh!

Wird schon.

Liebster Aegre Reminiscens, wenn du das hier liest (wovon ich mal ausgehe) und auch der Meinung bist, dass wir uns jetzt lange genug angeschwiegen haben, kannst du mich bei Skype ja mal wieder von Ignore runter nehmen.

clyde

Mittwoch, 14. April 2010

Viel zu tun und trotzdem langweilig?

Da ist sie wieder, die gute alte Prokrastination. Eigentlich könnte ich jetzt mein Zimmer entrümpeln, schließlich ziehe ich bald aus. Wobei - ausziehen ist ein blödes Wort... umziehen... einziehen... egal. Während nun also die lieblichen Klänge der Schweizer Avantgarde-Blackmetal-Band Dornenreich meine Ohren massieren, sitze ich vorm PC, lurke in irgendwelchen Foren rum und informiere mich über die eloquenten Unterschiede zwischen der Canon EOS 7D und der 5D Mark 2. Beides Kameras, deren Preisklasse weit über meinem gesamten Ersparten liegen. Wozu? Keine Ahnung. Mir ist langweilig, aber ich hab auch keine Lust irgendwas zu tun. Merkwürdiges Phänomen. Eigentlich wollte ich evtl. nachher Grey's Anatomy gucken (ich kann euch schon hören, wie ihr "Schwuchtel!" schreit), aber ich glaube, es wäre wohl sinnvoller, in dieser Zeit meine etwa 500 Bücher zu sortieren und ca. 450 von ihnen zum Verkauf freizugeben. Braucht jemand in Zeiten von Wikipedia und Google noch ein 24-bändiges "Neues Bertelsmann-Lexikon"? Ich nicht. Vielleicht gibts ja auf Amazon nen Deppen, der es kaufen will. Das werde ich jetzt mal überprüfen, und danach sortier ich Bücher. Und leere meine Schränke aus. Das geht mit "My Apocalypse" von Arch Enemy (Gott ist weiblich und heißt Angela Gossow. Keine Widerrede.) auch gleich viel besser.

Also, ich mach mich dann mal ans Werk, wahrscheinlich wirds ab nächster Woche wieder öfters Posts aus dem lustigen Unialltag geben. Das Semester hat nämlich am Montag angefangen. Doch dazu in den nächsten Tagen mehr.

An die Arbyte!

clyde

PS: Habe meinen Amazon-Verkäuferaccount eingerichtet und die ersten Bücher eingestellt. Hui, da kann man ja schon n bisschen Geld verdienen! Kann ich jedem empfehlen. Wobei, eigentlich nicht, lasst bloß die Finger davon, dann kann ich nämlich mehr Bücher verkaufen.

Montag, 8. Februar 2010

News aus Chaos City

Hallo Alle Zusammen,

dieser Eintrag wird nun offiziell Teil 1 meines Selbsttherapie Programms, welches mir – oh Wunder – dabei helfen soll, mich selbst zu therapieren!!
Wie das funktioniert? Ich lasse hier, also auf diesem wunderschönen Blog Dampf ab und hoffe dass ich mich hinterher besser konzentrieren kann.
Warum das wiederum wichtig ist? Weil ich morgen eine verdammt 6 stündige Englisch LK Klausur schreibe, am Freitag dann vier Stunden Chemie, Montag Geschichte, dann Franz, dann Philo, dann Wiederholungsreferate in Englisch und Geschichte, dann mündliche ProbePrüfung Geschichte. Und dann ist März und die Abi Vorbereitung fängt an......-.-
Zum kotzen! Gestern, als ich noch wie wild am Mathe lernen war, heute 6 stündig, war die Englisch Klausur irgendwie noch weit ,weit weg. Und jetzt? Jetzt sitz ich hier und hab einfach nicht die geringste Ahnung was ich noch lernen soll!!! Thema: American South und Irland.
Super....Civil war.....slavery....äh...traditions....racism....Ja das wars dann auch schon.
Und hier Irland: Gut, ok.....ich war da. Äh. Ja. Toll.
Mein Kopf ist leer! Alles weg! Keine Daten kein gar nichts... Ich weiß gerade mal noch was und wann das Easter rising stattfand.
Ihr seht: Alle Hoffnung is gone with the wind.

Wenn das schon alles wär. As the title of this little entry indicated: My life is ruled by Captain Chaos! Wir haben gerade mal Februar und ich muss zugeben, eigentlich hab ich für dieses Jahr schon genug erlebt.

Abgesehen von der andauernden Eiszeit, die den normaltäglichen Aufenthalt auf diesem Planeten um einiges schwerer gestaltet, macht mich meine Schule, deren Methoden und vor allem die unglaubliche Kurzsichtigkeit die alle an den Tag legen langsam irre.

Letzte Woche sind zwei Schultage ausgefallen, wegen Glatteis. Wobei das glatt untertrieben ist: Straßen, Fußwege und Radwege waren eine einzige Eisfläche und bleiben es auch, voraussichtlich solange, bis der Frühling in Sicht kommt, denn wir haben nicht mehr ein Körnchen Streusalz!!
An Tag drei der Zeit- Ära „The-day-after-tomorrow“, wurden wir dann wieder zur Schule gelassen. Meist erreichten wir diese auch mehr oder weniger unbeschadet, bis wir das eigentliche Schulgelände betreten mussten: Denn im Gegensatz zu Fahrrad und Fußwegen, die meist von Anwohnern so gut wie möglich geräumt worden waren, hat kein Mensch sich die Mühe gemacht, das Schulgelände zu enteisen.
Wir hätten genauso gut mit Schlittschuhen über den Parkplatz fahren können: Überall Eis!
Resultat: Nachdem auch die Schulleitung erkannt hatte, dass von einem komplett vereisten Außengelände eventuell Gefahr für rumtobende Schüler ausgehen könnte, wurde das Hinausgehen schlicht und einfach verboten...-.-
Die Türen wurden „abgeschlossen“ und die Lehrer zum patroulieren vor den Eingängen verdonnert.
1) Ihr dürft uns nicht einsperren. Das ist meiner Auffassung nach Freiheitsberaubung.
2) Hat sich irgendeines dieser Supergenies überlegt, was genau passieren soll, wenn der Feueralarm ausbricht und alle Kinder (wie vorgesehen!) das Außengelände bevölkern?
3) Warum ist es nicht einmal möglich, eine ÖFFENTLICHE SCHULE DIE DIE VERANTWORTUNG FÜR JEDEN EINZELNEN SCHÜLER TRÄGT zu enteisen oder wenigstens zu streuen? Wie kann es sein, dass wir, die „Zukunft“ diese fragwürdigen Landes, solcher Gefahren ausgesetzt werden, ohne dass irgendjemand sich dafür interessiert?
4) Oh man.....ich peils nich...Plan: Morgen zum Schulleiter, ankacken.( „Ähm, Entschuldigung..Ankacken??“)

Desweiteren mache ich mir mit zunehmender Zeit t, immer größere Sorgen S um meine Mitschüler-.
Man könnte sogar, meine Sorge, welche abhängig von t zu sein scheint in folgendem, exponentiellen Wachstumsmodell darstellen: f t (S)= a* b^ t *0.5 ....
Ok , lassen wir das...

However. Ihr fragt euch wie ich zu diesem abstrusen Ergebnis komme?
Nun ja, ich beobachte die Spezies „Oberstufenschüler-kurz-vorm-Abi“ jetzt schon seit einigen Monaten und dabei sind mir unter anderem sehr merkwürdige, zum Teil beängstigende Regelmäßigkeiten aufgefallen.

1) Die oben erwähnte Spezies scheint sich, obwohl mit großen Schritten der Pubertät entfliehend, desweilen immer noch nicht für ihre Umgebung, ihre Mitmenschen, deren Sorgen (außer diese sind außergewöhnlich spannend oder pervers), globale Ereignisse oder sonst irgendetwas zu interessieren.
2) Zwar werden Pläne geschmiedet für „Nach dem Abi“ allerdings ist inzwischen fragwürdig ob überhaupt alle diese bestehen.
(Ja ich weiß! Ich meckere auch die ganze Zeit, dass ich keine Lust mehr aufs Lernen hab! Aber HEY! Ich zwinge mich halt dazu....sonst gibt’s Selbstbestrafung in Form von....Clyde-Anrufen-Verbot)
3) Desweiteren scheint diese Spezies eine zunehmende Abhängigkeit von gewissen (mehr oder minder bewusstseinserweiternden) Faktoren zu entwickeln.
Hier einige Bespiele: Party ,Party, Party, Feiern, Party bei Frank, Party bei Lala, Party bei Atze und Party bei Hugo, Party in Bad Taste Klamotten, Party in 60’s Klamotten, Party ohne Klamotten und Alkohol, Alkohol, Alkohol, mehr Alkohol und noch mehr Alkohol und noch viiiiel mehr Alkohol.... Alkohol der gar nicht aussieht wie Alkohol aber so schmeckt Alkohol der aussieht wie Alkohol aber nicht so schmeckt, Alkohol der weder aussieht wie Alkohol NOCH so schmeckt und trotzdem Alkohol ist! Bier Bier Bier .
Ok I think you get the point.

Was ich damit sagen will: Nach 4 Tagen intensiv Observierung der beschriebenen Spezies, kann ich kaum mehr als Unverständnis aufbringen. Für jeden Einzelnen und für alle als Kollektiv.
Ich mein, wie zur Hölle bekommt man es bitte hin, aus einem Bus, der um 7.30 AM den dörflichen Busplatz verlässt, um 14:30 strunz besoffen wieder auszusteigen und von diesem Zeitpunkt an geschlagene 4 Tage nicht mehr nüchtern zu werden?
Warum betrinkt man sich um 7:00 pm, wenn man danach noch einen geschichtlichen Vortrag besuchen muss? Warum trinkt man soviel, dass man weder weiß wo man ist, warum man ist noch wer man ist, geschweige denn alles drei zusammen?
Warum wälzt man sich in Mehl, tritt Türen ein, zerstört komplette Einrichtungen beschimpft Lehrer, kreischt und brüllt auf Fluren herum und tut viele weitere obszöne Dinge von denen ich zum Glück nicht so viel mitbekommen hab?
Entweder solch Verhalten befindet sich auf einer Abstraktionsebene, welche sich mir beim besten Willen nicht erschließt oder es ist einfach sinnlos.


Genug für heute.
Die IRA, äh...die Irische Geschichte ruft....



Gruß. Bonnie.
logo

bonnie and clyde

Navigation

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Laaaaaaaaaaangweilig.
Bei dem Staub hier collerbiert ja gleich meine Lunge...
Linnsie (Gast) - 24. Sep, 23:52
OMG
ROFL LOL OMGWTFBBQ ROFLMFAO MEH IZ ONLINEZ ROFL LOL Wir...
clyde-bc - 30. Jun, 09:31
Biste doch schon längst...
Hey, ich hab dich einige Stunden nach dem ich dich...
Aegre Reminiscens (Gast) - 21. Mai, 13:33
Moin Moin
Mal wieder ein random-Beitrag, ohne bestimmtes Thema,...
clyde-bc - 18. Mai, 22:22
wieso das denn?
hast du etwa was gegen Werbekunden? Du verdienst da...
clyde-bc - 20. Apr, 21:44

Links

Counter

SPEEDCOUNTER.NET - Kostenloser Counter!

Suche

 

Status

Online seit 2826 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Sep, 23:52

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Alltäglicher Wahnsinn
Musik
Nerdstuff
Selbsttherapie und mehr
Technik & Gadgets
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren